Achtung: Schnell-Ladekabel kann Nexus 6P/5X beschädigen

Schnelles Laden kann dein Nexus 6P/5X verschmoren

Test Schnellladekabel

Nicht normgerechtes Schnell-Ladekabel kann Nexus 6P/5X beschädigen!

Wenn du ein Nexus 6P oder ein Nexus 5X Smartphone verwendest, so empfehlen wir dir dringend, folgenden Testbericht durchzulesen!

Vor kurzen erhielten wir von drei Kunden die Rückmeldung, dass das inateck CA2001 angeblich keine Schnellladefunktion für das Nexus 6P/5X bereitstellt. Um der Sache auf den Grund zu gehen, hat unser Produktmanager Panda eine Testreihe durchgeführt. (Wenn du keine Zeit hast, den ganzen Artikel zu lesen, dann kannst du HIER auch einfach zum Kapitel Fazit springen.)

Produktmanager Panda

Unser Produktmanager Panda will dem Schnellladeproblem vom USB-C-Kabel auf den Grund gehen.

Der Ladestrom

In der Testreihe wurden drei USB-A-zu-C-Ladekabel überprüft: Ein handelsübliches schwarzes USB-C-Kabel (einfach: das Schwarze), das inateck CA1002 und das dem Nexus 6P mitgelieferte USB-A-zu-C-Schnell-Ladekabel. Zur Durchführung des Tests hat Panda ein 5V/3A-Ladeadapter verwendet, um mit jedem Kabel jeweils das Nexus 6P aufzuladen.

Produkttest USB C-Kabel

Die Testkanditaten: das „herkömmliche“ Schwarze, das inateck CA1002 und das Original Nexus Kabel (v.l.n.r.).

Wenn das schwarze Kabel verwendet wird, so erscheint auf dem Sperrbildschirm der Hinweis charging rapidly. Zudem wurde mit dem Multimeter ein Ladestrom von 2,389 Ampere gemessen.

Produkttest USB C-Kabel

Ladestrom des schwarzen Kabels wird gemessen.

Wird jedoch das CA1002 von inateck zum Aufladen verwendet, so erscheint auf dem Sperrbildschirm der Hinweis charging. Der Ladestrom beträgt gerade einmal 1,322 Ampere.

Produkttest USB C-Kabel

Test des inateck CA1002 Kabels

Der Innenwiderstand

Hier stellt man sich nun die Frage: Wie kommt dieses Messergebnis zustande? Um das zu beantworten, wurde der Innenwiderstand an der USB-C-Schnittstelle der Kabel gemessen. Unser Produktmanager Panda hat dabei festgestellt, dass der Innenwiderstand im USB-C-Stecker des CA1002 56,9 kΩ beträgt.

Produkttest USB C-Kabel

Diesmal wird der Innenwiderstand des CA1002 Kabels gemessen.

Der Innenwiderstand des schwarzen Kabels beträgt laut Messung hingegen nur 10KΩ.

Produkttest USB C-Kabel

Misst Produktmanager Panda zum Vergleich den Innenwiderstand des original Nexus-Kabels, so beträgt dieser 55,6 kΩ – also ähnlich wie der des CA1002.

Produkttest USB C-Kabel

Gemessener Innenwiderstand des Nexus-Kabels.

Gemäß den aktuell definierten Standards des Internationalen Verbands USB-IF vom 25.03.2016, sollte der Innenwiderstand normgerechter USB-Kabel 56KΩ±5% betragen. Dies wird auch auf folgender Grafik deutlich, insbesondere die unterstrichene Spezifikation zu USB 3.1..

Produkttest USB C-Kabel

USB-3.1 Standards

Die Testergebnisse zeigen auf, dass das CA1002 vollständig den festgelegten aktuellen USB-3.1-Standards entspricht, was bei dem „herkömmlichen“ schwarzen Kabel nicht der Fall ist. Um diese Messergebnisse zu bestätigen, wurde noch einmal eine Messung des Ladestroms mit dem mitgelieferten Ladekabel des Nexus 6P vorgenommen.

Produkttest USB C-Kabel

Ladestrom-Messung beim Nexus-Kabel

Auch hier ist das Messergebnis eindeutig: Das Nexus-Kabel lässt auch nur einen Ladestrom von 1,322 Ampere zu. Die Messung ist im Vergleich zum CA1002 identisch, auch wird auch dem Sperrbildschirm der gleiche Hinweis charging wie beim CA1002 angezeigt.

Produktmanager Panda

Nach dem Test um viele Erkenntnisse reicher

Pandas Fazit

Aus dieser Testreihe kann man nun Folgendes ableiten:

  1. Um den Anforderungen des schnellen Ladeprotokolls des Nexus 6P gerecht zu werden, verwendet das schwarze Kabel einen unzulässigen Innenwiderstand. Unglücklicherweise ist ein solch hoher Ladestrom in den aktuellen USB-Standards als unsicherer Stromfluss bzw. Fehlstrom definiert. Zwar lässt sich so ein schnelles Aufladen realisieren, doch geschieht dies natürlich auf eigenes Risiko, da die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass derart unzulässige Ladeströme das Mobilgerät beschädigen, im schlimmsten Fall sogar verschmoren könnten. Sowohl das inateck CA1002 als auch das Original-Nexus-Kabel sind hingegen sicher, da sie den aktuellen Sicherheitsnormen entsprechen.
  2. Das „handelsübliche“ USB-A-zu-C-Kabel, welches charging rapidly beim Nexus 6P/5X hervorlockt, ist nicht normgerecht und entspricht nicht den USB-Standards. Normgerechte USB-A-zu-C-Kabel ermöglichen nur ein konventionelles Aufladen des Nexus 6P/5X. Falls Sie die Schnellladefunktion des Nexus 6P/5X nutzen möchten, müssen Sie daher auf zertifizierte und standardisierte USB-C-zu-C-Kabel zurückgreifen, die ausschließlich USB-C 3.1 Normen erfüllen.
Produkttest USB C-Kabel

Das normgerechte USB-C-Kabel CA1002 von inateck mit Nylon-Ummantelung

Und jetzt machen wir noch ein bisschen Werbung in eigener Sache. 😀 Wenn du uns auf Facebook folgst, dann wirst du regelmäßig über spannende Artikel informiert. Außerdem hast du die Chance attraktive Preise zu gewinnen und Mega-Deals abzustauben! Wir freuen uns auf dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Show Buttons
Hide Buttons